Diese Seite ist auch in leichter Sprache vorhanden

alma Aktivitäten

Unsere Aktivitäten im Überblick:

Downloads

Haben Sie Interesse an einer Mitgliedschaft im Verbund Berufliche Qualifizierung in Grünen Werkstätten?

alma Verbund - Anfrage

alma Verbund - Mitgliedschaft

alma Verbund - Flyer

Kriterienkatalog

Kritierenkatalog für Qualitätsstandards

Muster-Kritierenkatalog - beispielhaft ausgefüllt

 

Leitfaden „Zusammen schaffen wir was!“

von Rebecca Kleinheitz, Robert Hermanowski
FiBL, 2008, 48 Seiten, Bestellnr. 1505, ISBN 978-3-03736-026-2

Kostenloser Download des Leitfadens im FiBL-Shop (PDF, 4 MB):

https://www.fibl.org/de/shop

 

Bezug der gedruckten Exemplare für 6.00 EUR (inkl. 7% Mwst., zzgl. Versandkosten):

Bestellung des Leitfadens im FiBL-Shop

„Die Zukunft Grüner Werkstätten - Herausforderungen an Verantwortliche und MitarbeiterInnen in der Praxis“

Tagung vom 23. bis 24.11.2015

Die Veranstaltung soll sowohl Chancen und Potenziale Grüner Werkstätten, als auch die tagtäglichen Herausforderungen der verantwortlichen Betriebsleitungen und pädagogischen Fachkräfte an eine gute Betriebsführung und Personalgeschick beleuchten. Mit Akteuren aus dem sozialpolitischen Raum, verantwortlichen Geschäftsführungen aus Werkstätten und Integrationsbetrieben sowie Experten in der Personalakquise und beruflichen Bildung bietet die Tagung qualifizierten Input für eine konkrete Diskussion mit allen TeilnehmerInnen.

Die Tagung fand vom 23. bis 24.11.2015 im Tagungshotel Wiesenhaus der Loheland Stiftung in Künzell bei Fulda statt. Sie knüpft an die seit 1992 stattfindenden Treffen Grüner Werkstätten an, die gemeinsam von der Evangelischen Landjugendakademie und dem Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) organisiert werden.

 

Hier finden Sie eine thematisch sortierte Übersicht der Vorträge. Einige stehen Ihnen zum Nachlesen als PDF zur Verfügung.


Herausforderungen
Was hat sich in den letzten Jahren getan, vor welchen alten und vor welchen neuen Herausforderungen stehen Grüne Werkstätten aktuell? Vorgestellt in kurzen Referaten und ergänzt durch die Erfahrungen aus dem Publikum wurden die wichtigsten Herausforderungen für die Zukunft Grüner Werkstätten herausgearbeitet.

Entwicklungen in Werkstätten und sozialpolitische Herausforderungen
Martin Berg, BAG:WfbM, Frankfurt am Main

Standortbestimmung Grüner WfbM und agrarpolitische Veränderungen
Albrecht Flake, Stiftung Eben Ezer, Lemgo

Blick über den Tellerrand: Entwicklungen bei anderen sozialen Angeboten in der Landwirtschaft
Rebecca Kleinheitz, Netzwerk alma, Verden

 

Impulse und Ansätze
Wie begegnen KollegInnen den besonderen Herausforderungen? Welche Strategien, Ideen und Ansätze können sich bewähren?

Maßarbeit speziell – Visionen und Antworten der BAG:WfbM
Martin Berg, BAG:WfbM, Frankfurt am Main

Neue Wege inklusiver „Werkstattkonzepte“
Rainer Sippel, Antoniusheim, Fulda

Investition in Kooperation
Clemens Ahrens, Lebenshilfe Goslar, Goslar

Grüne Integrationsunternehmen – eine Alternative zur Werkstattarbeit?
Albrecht Flake, Liemer Lilie gGmbH/ eeWerk, Lemgo

 

Anforderungen an Arbeit und MitarbeiterInnen
Was bedeuten die aktuellen Herausforderungen und Ideen für die tägliche Arbeit? Welche Umsetzungsbeispiele gibt es und was wird von den MitarbeiterInnen erwartet?

Anforderungen an Verantwortliche und MitarbeiterInnen: Stellen- und Anforderungsprofile an die einzelnen Akteure
Kai Göttsch, alster:dialog, Hamburg

 

Dokumentation und Ergebnisse

Die Zukunft Grüner Werkstätten
Dokumentation: Herausforderungen, gesammelt am 23.11. 2015

Die Zukunft Grüner Werkstätten
Ergebnisse der Kleingruppen


 

Leitfaden: "Gut vernetzt - davon profitieren alle!"

In einem Modellvorhaben des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) hat das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) das Potenzial von gewinnbringender Zusammenarbeit von landwirtschaftlichen Betrieben und Grünen Werkstätten aktiviert. Für das Projekt wurden drei möglichst unterschiedliche Modellbetriebe in Hessen, Rheinland-Pfalz und Thüringen ausgewählt und von Fachleuten aus Landwirtschaft, Betriebswirtschaft und Pädagogik in ihrer Entwicklung eingehend beraten und betreut. Dabei wurden unterschiedliche Ziele verfolgt: Stärkung der Wirtschaftskraft durch Kooperationen, Vermittlung von Außenarbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung und Qualifizierung von Mitarbeitern mit Behinderung. Die Erfahrungen, theoretischen Hintergründe und Empfehlungen aus den Modellbetrieben und Befragungen sind in einem 72-seitigen Leitfaden zusammengefasst. Er präsentiert die Ergebnisse, damit die Erkenntnisse aus dem Modellvorhaben auf andere Regionen ausstrahlen können.

 

Leitfaden Gut vernetzt - davon profitieren alle!
von Albrecht Flake, Dr. Robert Hermanowski, Rebecca Kleinheitz, Dr. Marion Morgner, Thomas Ritter, Axel Wirz
FiBL, Leitfaden, 2012, 72 Seiten, Bestellnr. 1591

Kostenloser Download des Leitfadens (PDF, 6 MB):

https://www.fibl.org/de/shop

 

Bezug der gedruckten Exemplare für 6.00 EUR (inkl. 7% Mwst., zzgl. Versandkosten):

Bestellung des Leitfadens im FiBL-Shop


 

Adressdatenbank grüner Werkstätten

Hier entsteht eine Datenbank mit den Kontaktdaten von Rehabilitationseinrichtungen wie Werkstätten für Menschen mit Behinderung, die im "Grünen Bereich" mit Gärtnerei, Landwirtschaft oder GALA Bau aktiv sind. Wollen Sie dort auch geannt werden? Schicken Sie uns an info@netzwerk-alma.de eine Mail mit Ihren Informationen.