Unterstützen Sie alma!

Bei alma kann man mitmachen.

Man kann :

  • Seine Erfahrungen teilen
  • Geld spenden
  • Seine Geschichte erzählen

Wenn mehr Menschen mitmachen kann alma mehr tun. Dann gibt es auch viel mehr Ideen und Erfahrungen bei alma.

Die Geschäftsführerin von alma heißt Rebecca Kleinheitz. Ihr kann man Fragen stellen. Sie passt auch auf, dass alle gut zusammenarbeiten. Die Arbeit von Frau Kleinheitz kostet Geld. Damit alma das bezahlen kann Und für viele andere Sachen. Brauchen wir Ihre Hilfe.

Alma bekommt Geld von Menschen und Gruppen. Manche können viel Geld geben. Manche können wenig Geld geben. Viele werden alma auch in Zukunft unterstützen. Wir freuen uns darüber. Dann kann alma unabhängig von Geld vom Staat arbeiten.

Sie können Geld spenden.

Oder Mitglied werden und einen Beitrag zahlen.

Man bekommt eine Bescheinigung für die Steuer.

Formular alma Mitgliedschaft

„Menschen mit Behinderungen sollen da arbeiten können, wo sie es wünschen - auch und gerade auf dem Bauernhof. Damit das auch langfristig gelingt, können beide Seiten Unterstützung brauchen. Die bekommen sie bei alma.“

Rebecca Kleinheitz

„Eine vielseitige Landwirtschaft bietet ein erhebliches Potenzial. Dieses gilt es im Zuge von Dezentralisierung und Sozialraumorientierung zu individuell angepassten Arbeits- und Qualifizierungsangeboten für Menschen mit Behinderungen weiter zu entwickeln.“

Frank Radu

„Damit es in zehn Jahren normal ist, dass Menschen mit Handicap auf dem regulären Arbeitsmarkt zuhause sind, braucht es heute schon Arbeitsplätze mitrealistischen Anforderungen. Dafür bietet die Landwirtschaft ideale Vorraussetzungen.“

Peter Linz

„Die in der multifunktionalen Landwirtschaft bedeutsame Beziehung von Mensch und Umfeld ist geradezu ein elementares Entwicklungsfeld für die eigentliche Beudtung ds "Rechts auf Teilhabe". alma will dafür ein Forum sein.“

Hartwig Ehlers